Beteiligungsverfahren / Wettbewerbe

Informieren Sie sich über aktuelle Planungen

Für die Aufstellung von Bauleitplänen oder deren Änderung, Ergänzung, und Aufhebung sind förmliche Verfahren nach den Vorgaben des Baugesetzbuches (BauGB) durchzuführen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist in § 3 BauGB, die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange in § 4a (4) BauGB geregelt. Es besteht die Möglichkeit, während der genannten Fristen Stellungnahmen abzugeben, die nach den Vorgaben des BauGB im weiteren Verfahren zu berücksichtigen sind.

 

 

 

Bei der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung können ergänzend elektronische Informationstechnologien genutzt werden. Anliegend finden Sie daher die Planunterlagen zu derzeit laufenden Verfahren als .pdf Datei, die hier eingesehen und heruntergeladen werden können.

 

 

Bauleitplanung der Stadt Maintal, Stadtteil Bischofsheim Bebauungsplan „In der Plättenweide, Waldstraße“

Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 i.V.m. § 13a BauGB

Frist: 02.12.2019 – 17.01.2020 (einschließlich)

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Maintal hat in ihrer Sitzung am 06.07.2009 den Aufstellungsbeschluss zu dem Bebauungsplan mit der Bezeichnung „In der Plättenweide, Waldstraße“ gefasst. Am 25.03.2019 wurde durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Geltungsbereich geändert und ein städtebauliches Konzept als Grundlage der weiteren Planungen beschlossen. In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 11.11.2019 wurde der Entwurfs- und Offenlagebeschluss gefasst, eine weitere Änderung des Geltungsbereiches sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes als Bebauungsplan der Innenentwicklung (§ 13a BauGB) beschlossen. Planziel des Bebauungsplanes ist die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes i.S. § 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO).

Bauleitplanung der Gemeinde Fronhausen, Ortsteil Hassenhausen Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Hermes-Garten“

Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 i.V.m. § 13b und §12 BauGB

Frist: 02.12.2019 – 10.01.2020 (einschließlich)

 

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen hat in ihrer Sitzung am 26.09.2019 den Aufstellungsbeschluss zu o.g. vorhabenbezogenem Bebauungsplan gefasst. Planziel des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Hermes-Garten“ ist die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebiets i.S. § 4 BauNVO, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Ansiedlung einer Wohnbebauung zu schaffen. Das Verfahren wird gemäß § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) durchgeführt. Im Plangebiet sind nur solche Vorhaben zulässig, zu denen sich der Vorhabenträger im Durchführungsvertrag verpflichtet. Änderungen des Durchführungsvertrages oder der Abschluss eines neuen Durchführungsvertrages sind zulässig. (§ 9 Abs. 2 BauGB).

Bauleitplanung der Stadt Riedstadt, Stadtteil Wolfskehlen Bebauungsplan „Das kleine Feldchen" 1. Änderung und Erweiterung

Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 i.V.m. § 13a BauGB

Frist: 18.11.2019 – 20.12.2019 (einschließlich)

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Riedstadt hat in ihrer Sitzung am 01.11.2018 den Aufstellungsbeschluss und in ihrer Sitzung am 24.10.2019 den Entwurfs- und Offenlagebeschluss zu dem o.g. Bebauungsplan gefasst. Der Bebauungsplan ist ein Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a in Verbindung mit § 13b BauGB. Im Mittelpunkt der Änderung des Bebauungsplans „Das kleine Feldchen“ steht die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebiets (WA) i.S. § 4 BauNVO durch Umwidmung der im Bebauungsplan „Das kleine Feldchen" festgesetzten Art der baulichen Nutzung, Mischgebiet (MI) i. S. § 6 BauNVO. Die Umwidmung soll durch ein Verfahren nach § 13a BauGB erfolgen. Zur Arrondierung des bestehenden Wohngebiets soll zudem parallel zur vorhandenen Erschließungsstraße Am Gartenweg eine weitere Bauzeile ausgewiesen werden. Die Erweiterung in diesem Bereich soll mittels eines Verfahrens nach § 13b BauGB erfolgen.

Bauleitplanung der Stadt Steinbach (Taunus) Bebauungsplan „Bahnstraße“

Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 i.V.m. § 13 BauGB

Frist: 18.11.2019 – 20.12.2019 (einschließlich)

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Steinbach (Taunus) hat in ihrer Sitzung am 04.12.2017 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Bahnstraße“ gefasst.

Planziel des Bebauungsplans „Bahnstraße“ ist die Ausweisung eines Mischgebietes (MI) mit vertikaler Gliederung der zulässigen Nutzungen, dem Ausschluss von Vergnügungsstätten und Wettbüros.